Pressebereich

Digitalstrategie von baumarkt direkt auf Erfolgskurs: hagebau.de Smartphone-App setzt sich durch

Hamburg, 29. Juni 2017 -

Die Digitalstrategie von baumarkt direkt ist auf Erfolgskurs: die hagebau.de Smartphone-App setzt sich durch und verzeichnet mehr als 90.000 Installs seit Launch im November 2016. Der durchschnittliche Bestellwert und die Conversion Rate liegen liegt deutlich über dem des mobil optimierten Shops.

Hamburg, 29. Juni 2017 -

Rund sieben Monate nach dem Launch der Smartphone-App für hagebau.de zieht die die baumarkt direkt GmbH & Co KG eine erste positive Bilanz. Die Mobile Shopping-App, die gleichzeitig als intelligenter Einkaufshelfer im hagebaumarkt vor Ort eingesetzt werden kann, wurde seit ihrem Start im November 2016 von mehr als 90.000 iPhone- und Android-Nutzern heruntergeladen.

Smartphone-User deutlich kauffreudiger

Bereits seit 2011 betreibt baumarkt direkt den Mobile-Shop m.hagebau.de, ein Jahr später erweiterte die iPad-App die Vertriebskanäle auf der Online-Plattform hagebau.de. Mit der App spielt das Smartphone beim mobilen Shopping nun eine immer größere Rolle: 56 Prozent der Sessions sind inzwischen mobile, 40 Prozent aller Sessions erfolgen auf dem Smartphone. Interessante Erkenntnis: Die unterschiedlichen Endgeräte haben einen starken Einfluss auf das Userverhalten. So ist die Conversion Rate in der iOS App rund 40 Prozent höher als im mobil optimierten Shop. Auch die Zahl von 2,4 bestellten Artikeln pro Bestellung in der Android App übertrifft die Zahl im mobilen Shop, die bei 1,58 Artikeln liegt. Der durchschnittliche Warenkorb über Android weist einen Bestellwert von 462 Euro auf − 80 Euro mehr als der durchschnittliche Warenkorb des mobil optimierten Shops. Insgesamt macht der Mobile-Shop macht einen Umsatzanteil am E-Commerce in Höhe von 43 Prozent aus.[1]

Ob Gartenhaus oder Gießkanne: Keine signifikanten Unterschiede zwischen Smartphone-App und Desktopwelt bei verkauften Sortimenten

Ein in der Form nicht erwartetes Ergebnis für baumarkt direkt: Über das Smartphone verkaufen sich alle Artikel gleichermaßen, gleichgültig wie groß, schwer und teuer, also z.B. auch Kaminöfen oder Gartenhäuser. Das unterstützt die Hypothese des Do-it-Yourself-Distanzhändlers, dass nicht das Endgerät den Zweck bestimmt, sondern der Zeitpunkt des Bedarfs Einfluss auf die Wahl des Devices hat. Die User nutzen alle Kanäle, zunehmend auch mehrere Kanäle wechselnd oder parallel, wobei das Smartphone mehr und mehr in den Mittelpunkt rückt.

Kanäle ergänzen sich

Mit der Smartphone-App als konsequentem weiteren Schritt innerhalb der Digitalstrategie von baumarkt direkt baut der Multichannel-Anbieter seine führende Rolle in Sachen Mobile Commerce im DIY-Sektor weiter aus. „Der Erfolg der App bestätigt unseren Ansatz, die Kanäle im Hinblick auf Kunden- und Warenströme noch stärker zu verzahnen. Sie verdrängen sich nicht, sondern sie ergänzen sich. Für Kunden bestimmt der Zeitpunkt des Bedarfs die Wahl des Kanals beim Shoppen. Das Smartphone spielt naturgemäß eine führende Rolle – schließlich hat man es immer dabei“, sagt Jörn Hartig, Chief Digital Officer bei baumarkt direkt. „Wir setzen weiter auf die Interessen und Vorlieben der Nutzer und entwickeln die App auch anhand des User-Feedbacks weiter.“

Noch in diesem Jahr wird das Unternehmen drei Schwerpunkte umsetzen: Die Integration der hagebau Partnercard in digitaler Form, eine Instore-Navigation sowie das Feature ‚Same Day Delivery‘.

 

Über baumarkt direkt

Die baumarkt direkt GmbH & Co KG ist ein 2007 gegründetes Joint Venture der Otto Group und hagebau. Grundidee des Do-it-Yourself-Distanzhändler ist es, die hohe Kompetenz von hagebau im Stationärhandel mit den Erfahrungen der Otto Group im Distanzhandel zu bündeln. Als Multichannel-Anbieter verknüpft die Marke die vertrieblichen Möglichkeiten von Internet- und Katalogbestellung mit dem Stationärgeschäft. So bietet das Unternehmen seinen Kunden zu der Einkaufsmöglichkeit im hagebaumarkt eigene Kataloge sowie einen Online-Shop. Der Hauptkatalog erscheint zweimal im Jahr und bildet einen Ausschnitt des Internet-Sortimentes ab, zusätzliche Spezialkataloge greifen über das ganze Jahr interessante Einzelthemen auf. Das Angebot im Internet erweitert zudem das in den hagebaumärkten verfügbare Sortiment und ermöglicht eine Sendungszusammenfügung sowie die Sendungsverfolgung (track & trace).

[1] Alle Daten stammen aus dem April 2017

Weiterlesen Zurück Download

Mobiles Shopping überall: baumarkt direkt launcht Smartphone-App für hagebau.de

Hamburg, 10. November 2016 -

Online- und Offline-Shopping wachsen zusammen. Diesen Trend greift die baumarkt direkt GmbH & Co KG noch stärker als bisher auf und bringt eine Smartphone-App an den Start, die ab sofort für iOS und Android zum Download bereitsteht. Das Joint Venture von hagebau und Otto Group lässt damit auf innovative Weise die bisherigen Grenzen der Shopping-Kanäle verschwinden.

Hamburg, 10. November 2016 -

Online- und Offline-Shopping wachsen zusammen. Diesen Trend greift die baumarkt direkt GmbH & Co KG noch stärker als bisher auf und bringt eine Smartphone-App an den Start, die ab sofort für iOS und Android zum Download bereitsteht. Das Joint Venture von hagebau und Otto Group lässt damit auf innovative Weise die bisherigen Grenzen der Shopping-Kanäle verschwinden.

Ab sofort können Kunden im Bereich Heimwerken, Haus und Garten mit ihrem Smartphone über die App im Online-Portal hagebau.de einkaufen, möglich ist aber genauso, das Smartphone als intelligenten Einkaufshelfer im hagebaumarkt vor Ort einzusetzen. Mit diesem Schritt baut baumarkt direkt seine führende Rolle in Sachen Mobile Commerce im DIY-Sektor weiter aus und erschließt Wege zusätzlicher Umsatzgenerierung.

„Das Denken in Kanälen ist Vergangenheit. Immer mehr Kunden wechseln nicht nur ganz selbstverständlich zwischen On- und Offline, sondern verbinden beide Welten miteinander“, sagt Jörn Hartig, Chief Digital Officer bei baumarkt direkt. „Mit unserer neuen App für das Smartphone bilden wir diese Entwicklung ab und schaffen für unsere Kunden ein ganzheitliches Shopping-Erlebnis, das jederzeit und an jedem Ort größtmöglichen Service und Komfort bietet.“

Die Smartphone-App ist der konsequente nächste Schritt innerhalb der Digitalstrategie von baumarkt direkt. Schon länger steht die Verzahnung der Kanäle im Hinblick auf Kunden- und Warenströme im Fokus des erfolgreichsten Multichannel-Anbieters im deutschen DIY-Markt. Das Besondere: Die Kanäle verdrängen einander nicht, sondern ergänzen sich. Ob Vor-Ort-Besuch im hagebaumarkt, ob Katalog, Online-Shop, iPad-App oder jetzt die Smartphone-App – jedes Medium holt die Kunden dort ab, wo sie sich befinden, und bringt sie dorthin, wo sie nach ihren individuellen Bedürfnissen stöbern und kaufen wollen. Das stärkt die Kundenbindung und letztlich auch den Umsatz. Aktuell kommen rund 50 Prozent der Nutzer über mobile Devices auf hagebau.de, über das Smartphone allein sind es heute bereits 35 Prozent.

Den Mobile-Shop m.hagebau.de betreibt baumarkt direkt bereits seit 2011, ein Jahr später erweiterte die iPad-App die Vertriebskanäle auf der Online-Plattform hagebau.de. Mit der neuen App gibt baumarkt direkt dem Smartphone beim mobilen Shopping eine Hauptrolle. „Aus unserer Sicht der logische nächste Schritt, um der Rolle mobilem Shopping gerecht zu werden. Das Smartphone ist das einzige Device, das Menschen immer bei sich haben und natürlich auch vermehrt im Stationärhandel nutzen“, erklärt Hartig. „Außerdem ist es voll personalisiert und bietet damit viele Chancen, den Kunden passgenaue und standortspezifische Angebote zu machen.“ Die neue App bildet nicht nur das komplette Sortiment ab, sondern wird in naher Zukunft auch beim Aufenthalt im Stationärhandel neue Möglichkeiten eröffnen, den Kunden über sein Smartphone anzusprechen und ihm einen echten Mehrwert zu bieten. Dabei kommen die nativen Funktionen des Smartphones ins Spiel, wie etwa der Ortungsdienst, über den das Auffinden von Produkten erleichtert werden kann, oder die Kamerafunktion, die das Einbinden von Virtual-Reality-Elementen zulässt. Auf diese Weise wird das Smartphone zum Bindeglied zwischen Stationär- und Onlinehandel und bringt besonders auch für den Stationärhandel große Vorteile.

Im Mittelpunkt der Digitalstrategie von baumarkt direkt steht der User mit seinen Interessen und Vorlieben. Entsprechend wird die App künftig auch anhand des User-Feedbacks weiterentwickelt. Einer der nächsten Schritte wird die Einbindung der Kundenkarte für hagebau-Kunden sein. Die Integration der Karte in digitaler Form ermöglicht dann die zielgerichtete Ansprache und Angebote dieser treuen Premiumkunden über die Smartphone-App.

Die App steht im iTunes Store und im Google Play Store zum kostenlosen Download zur Verfügung.

Über baumarkt direkt

Die baumarkt direkt GmbH & Co KG, ein 2007 gegründetes Joint Venture der Otto Group und hagebau, ist der marktführende Do-it-Yourself-Distanzhändler in Deutschland. Grundidee des Joint Ventures ist es, die hohe Kompetenz von hagebau im Stationärhandel mit den Erfahrungen der Otto Group im Distanzhandel zu bündeln. Als Multichannel-Anbieter verknüpft die Marke die vertrieblichen Möglichkeiten von Internet- und Katalogbestellung mit dem Stationärgeschäft. So bietet das Unternehmen seinen Kunden zu der Einkaufsmöglichkeit im hagebaumarkt eigene Kataloge sowie einen Online-Shop. Der Hauptkatalog erscheint zweimal im Jahr und bildet einen Ausschnitt des Internet-Sortimentes ab, zusätzliche Spezialkataloge greifen über das ganze Jahr interessante Einzelthemen auf. Das Angebot im Internet erweitert zudem das in den hagebaumärkten verfügbare Sortiment und ermöglicht eine Sendungszusammenfügung sowie die Sendungsverfolgung (track & trace).

Weiterlesen Zurück Download

baumarkt direkt launcht Karriere-Website

Hamburg, 11. April 2016 -

Unter dem Motto „Wir schaffen was“ hat baumarkt direkt seine Karriere-Website baumarktdirekt.com gelauncht. Das Joint Venture der Otto Group und hagebau will zunächst primär Bewerber ansprechen und seinen Unternehmensauftritt, der sich dank Responsive Design automatisch an jedes Endgerät anpasst, sukzessive zu einer umfassenden Corporate Website ausbauen.

Hamburg, 11. April 2016 -

Unter dem Motto „Wir schaffen was“ hat baumarkt direkt seine Karriere-Website baumarktdirekt.com gelauncht. Das Joint Venture der Otto Group und hagebau will zunächst primär Bewerber ansprechen und seinen Unternehmensauftritt, der sich dank Responsive Design automatisch an jedes Endgerät anpasst, sukzessive zu einer umfassenden Corporate Website ausbauen.

Die Seite bietet Interessierten neben Informationen zum Unternehmen aktuelle Stellenangebote, einen Job-Alert sowie einen schlanken Bewerbungsprozess mit der Möglichkeit, die eigenen Daten aus Xing oder Linkedin zu importieren.

Aktuell sorgen rund 180 Mitarbeiter dafür, dass baumarkt direkt der erfolgreichste Multichannel-Anbieter im Do-It-Yourself-Markt ist. Das Unternehmen vereint die hohe Kompetenz der hagebau Gruppe im Stationär-Handel mit den Erfahrungen der Otto Group im Distanzhandel. „Die Karriere-Website ist ein wichtiger Baustein für unsere Positionierung als attraktive Arbeitgebermarke. Das Thema Employer Branding spielt für uns eine wichtige Rolle und wird permanent weiter vorangetrieben. Unsere Mitarbeiter-Testimonials und ein von Auszubildenden für potenzielle Azubis gedrehter Film geben baumarkt direkt ein echtes Gesicht“, kommentiert Stefan Ebert, Geschäftsführer baumarkt direkt, den Launch. Gemeinsam mit den beteiligten Agenturen Wollmilchsau (Konzept), Rogge und Pott (Design) sowie metaHR (Unternehmensphilosopie) entwickelten die Projektleiterinnen Silke Koch und Michaela Lemke von baumarkt direkt ein Wording sowie eine visuelle Darstellung, die das Unternehmen und seine Mitarbeiter authentisch darstellen

baumarktdirekt.com ermöglicht einen schnellen Zugriff auf die angebotenen Inhalte, beispielsweise Informationen und Tipps zum Bewerbungsprozess. Da das mobile Internet zu den wichtigsten Vertriebswegen des Multichannel-Anbieters zählt, lag das Augenmerk bei der Entwicklung neben einer benutzerfreundlichen Gestaltung auch auf der Optimierung für mobile Endgeräte. So ist etwa eine Bewerbung via Smartphone oder Tablet direkt möglich.

Die neue Website richtet sich an Auszubildende, Studenten, Absolventen und Professionals, die sich für eine Karriere bei baumarkt direkt interessieren. Im Fokus des neuen Unternehmensauftrittes stehen die „Unternehmenskultur der offenen Tür“ sowie das große Maß an Gestaltungsfreiheit als Markenzeichen von baumarkt direkt.

Über baumarkt direkt

Die baumarkt direkt GmbH & Co KG ist ein 2007 gegründetes Joint Venture der Otto Group und hagebau. Grundidee des Do-it-Yourself-Distanzhändler ist es, die hohe Kompetenz von hagebau im Stationärhandel mit den Erfahrungen der Otto Group im Distanzhandel zu bündeln. Als Multichannel-Anbieter verknüpft die Marke die vertrieblichen Möglichkeiten von Internet- und Katalogbestellung mit dem Stationärgeschäft. So bietet das Unternehmen seinen Kunden zu der Einkaufsmöglichkeit im hagebaumarkt eigene Kataloge sowie einen Online-Shop. Der Hauptkatalog erscheint zweimal im Jahr und bildet einen Ausschnitt des Internet-Sortimentes ab, zusätzliche Spezialkataloge greifen über das ganze Jahr interessante Einzelthemen auf. Das Angebot im Internet erweitert zudem das in den hagebaumärkten verfügbare Sortiment und ermöglicht eine Sendungszusammenfügung sowie die Sendungsverfolgung (track & trace).

Weiterlesen Zurück Download

Geschäftsjahr 2015/16: baumarkt direkt steigert Umsatz signifikant

Hamburg, 29. März 2016 -

Die baumarkt direkt GmbH & Co KG baut ihre Position als erfolgreichster Multichannel-Anbieter im Do-It-Yourself-Markt (DIY) weiter aus. Im zurückliegenden Geschäftsjahr 2015/16 (29.02.2016) konnte das Joint Venture der Otto Group und der hagebau seinen Umsatz nach IFRS signifikant steigern: Mit einem Anstieg auf 239 Millionen Euro (Vorjahr: 225 Millionen Euro) wuchs der Umsatz um 6,1 Prozent. Besonders erfreulich wirkte sich der umfassende Relaunch von hagebau.de im Frühjahr 2015 aus

Hamburg, 29. März 2016 -

Die baumarkt direkt GmbH & Co KG baut ihre Position als erfolgreichster Multichannel-Anbieter im Do-It-Yourself-Markt (DIY) weiter aus. Im zurückliegenden Geschäftsjahr 2015/16 (29.02.2016) konnte das Joint Venture der Otto Group und der hagebau seinen Umsatz nach IFRS signifikant steigern: Mit einem Anstieg auf 239 Millionen Euro (Vorjahr: 225 Millionen Euro) wuchs der Umsatz um 6,1 Prozent. Besonders erfreulich wirkte sich der umfassende Relaunch von hagebau.de im Frühjahr 2015 aus.

Die positive Entwicklung bestätigt die Multiplattform-Strategie von baumarkt direkt, in der besonders die mobile Optimierung und damit auch die mobilen Umsätze einen immer größeren Platz einnehmen.

Insgesamt bleibt der deutsche Baumarkthandel in seinem Wachstum hinter baumarkt direkt zurück. 2015 konnte der DIY-Markt ein durchschnittliches Umsatzplus von rund 2,4 Prozent erreichen.

„Der Erfolg zeigt, dass wir mit unserer Multiplattform-Strategie auf dem richtigen Weg sind“, sagt Stefan Ebert, Geschäftsführer von baumarkt direkt. „Wir setzen mit unserer E-Commerce-Kompetenz Maßstäbe im DIY-Markt, indem wir die Chancen der neuen Technologien ergreifen und unseren Kunden auf allen Kanälen passgenaue Angebote machen.“ baumarkt direkt nutzt erfolgreich die unterschiedlichen Vertriebskanäle seiner Gesellschafter: stationär in den hagebaumärkten, über die Online-Plattform hagebau.de sowie über die Online-Shops und Kataloge der großen Versender innerhalb der Otto Group.

Cross-Channel-Ansatz aus einem Guss

Mit seiner Multiplattform-Strategie setzt der DIY-Distanzhändler auf die konsequente und schnelle Multiplikation seiner Online-Shop-Konzepte. Nach dem erfolgreichen Relaunch von hagebau.de im März 2015 konnte bereits ein halbes Jahr später WERKERSWELT.de mit der gleichen E-Commerce-Plattform an den Start gehen. Der technische Aufbau der beiden Online-Shops bietet nicht nur eine deutlich verbesserte Mobile-Performance, sondern ermöglicht auch den gezielten Ausbau einer immer engeren Vernetzung der Online-, Stationär- und Katalog-Angebote. Darüber hinaus bietet die optimierte E-Commerce-Plattform baumarkt direkt die Chance, sich schnell und flexibel dem geänderten Nutzungsverhalten der Kunden anzupassen und diese noch zielgerichteter anzusprechen.

Wachstumstreiber Mobile

Mit dem Relaunch seiner Online-Shops stellte baumarkt direkt im vergangen Geschäftsjahr den Vertriebskanal Mobile in den Mittelpunkt. Dank der innovativen E-Commerce-Lösung sind die Shops touch-optimiert und liefern eine deutlich verbesserte Leistung in Sachen User Experience, Geschwindigkeit beim Laden, in der Klarheit der Artikelpräsentation sowie im Bedienkomfort. Die Folge: Die Zugriffszahlen über mobile Devices steigen kontinuierlich an. Mittlerweile machen die mobilen Umsätze bei baumarkt direkt bereits ein Drittel des Umsatzes im E-Commerce aus.

Erfolgreicher Start ins neue Jahr

Auch die ersten Zahlen des neuen Geschäftsjahres 2016/17 fallen erfreulich aus. „Mit hagebau.de verzeichnen wir weiterhin steigende Umsätze und erwarten für das erste Halbjahr 2016 zweistellige Zuwachsraten“, so Ebert. Für das gerade angelaufene Geschäftsjahr 2016/17 plant baumarkt direkt, sich im E-Commerce noch stärker auf die Themen Mobile und Personalisierung zu fokussieren.

Über baumarkt direkt

Die baumarkt direkt GmbH & Co KG ist ein 2007 gegründetes Joint Venture der Otto Group und hagebau. Grundidee des Do-it-Yourself-Distanzhändler ist es, die hohe Kompetenz von hagebau im Stationärhandel mit den Erfahrungen der Otto Group im Distanzhandel zu bündeln. Als Multichannel-Anbieter verknüpft die Marke die vertrieblichen Möglichkeiten von Internet- und Katalogbestellung mit dem Stationärgeschäft. So bietet das Unternehmen seinen Kunden zu der Einkaufsmöglichkeit im hagebaumarkt eigene Kataloge sowie einen Online-Shop. Der Hauptkatalog erscheint zweimal im Jahr und bildet einen Ausschnitt des Internet-Sortimentes ab, zusätzliche Spezialkataloge greifen über das ganze Jahr interessante Einzelthemen auf. Das Angebot im Internet erweitert zudem das in den hagebaumärkten verfügbare Sortiment und ermöglicht eine Sendungszusammenfügung sowie die Sendungsverfolgung (track & trace).

Weiterlesen Zurück Download

baumarkt direkt Hintergrundinformation

Unternehmestext Stand Mai 2017

Hamburg, Mai 2017

Die baumarkt direkt GmbH & Co KG ist ein 2007 gegründetes Joint Venture der Otto Group und hagebau. Die Anteile werden zu 50,1 Prozent von der Otto GmbH & Co KG und zu 49,9 Prozent von der hagebau Handelsgesellschaft für Baustoffe mbH & Co. KG gehalten. Im Geschäftsjahr 2016/17 (29.02.) steigerte baumarkt direkt den Umsatz nach IFRS auf 245 Millionen Euro (Vorjahr: 239 Millionen Euro) und wuchs damit um 2,7 Prozent.

Als erfolgreichster Multichannel-Anbieter im Do-It-Yourself-Markt (DIY) in Deutschland bündelt baumarkt direkt die Expertise aus langjähriger Erfahrung im Distanzhandel und E-Commerce der Otto Group mit dem etablierten Baumarkt-Fachwissen von hagebau im Stationärhandel. Mit seinem Geschäftsmodell erreicht das Unternehmen potenzielle und bestehende Kunden über die Wege Internet, Katalog und Stationärhandel: Neben dem Online-Vertriebskanal hagebau.de vertreibt baumarkt direkt seine Produktpalette über die Internet-Plattformen und Kataloge der großen Versender innerhalb der Otto Group sowie in den hagebaumärkten.

Sortiment und Service

Im DIY-Segment ist das Online-Angebot auf hagebau.de aktuell einzigartig im Markt und umfasst mehr als 30.000 versandfähige Artikel – vom Schraubendreher über Pflanzen bis zum kompletten Badezimmer. Die Sortimentswelten umfassen unter anderem die Bereiche Fahrräder, Garten, Balkon und Freizeit, Renovieren und Bauen sowie Heizen und Klima.

Das Unternehmen bietet seinen Kunden neben der Einkaufsmöglichkeit im hagebaumarkt eigene Kataloge und Online-Shops. Der Hauptkatalog erscheint zweimal im Jahr und bildet einen Ausschnitt des Internet-Sortimentes ab; zusätzliche Spezialkataloge greifen über das ganze Jahr Einzelthemen auf. Dem Kunden stehen eine Vielzahl an Services zur Verfügung. Die Lieferung der gewünschten Ware erfolgt an die Wunschadresse, unabhängig davon, wo der Kauf getätigt wurde, im hagebaumarkt, im Online-Shop hagebau.de oder dem Mobile-Shopping-Portal m.hagebau.de. Einen zusätzlichen Service erhalten Online-Kunden: Das Angebot im Internet erweitert das in den bundesweit knapp 370 hagebau Standorten verfügbare Sortiment und ermöglicht eine Sendungszusammenfügung sowie die Sendungsverfolgung via track & trace.

Erfolgreiches Multichannel-Geschäftsmodell

Im DIY-Segment ist das Online-Angebot auf hagebau.de aktuell einzigartig im Markt und umfasst mehr als 30.000 versandfähige Artikel – vom Schraubendreher über Pflanzen bis zum kompletten Badezimmer. Die Sortimentswelten umfassen unter anderem die Bereiche Fahrräder, Garten, Balkon und Freizeit, Renovieren und Bauen sowie Heizen und Klima.

Das Unternehmen bietet seinen Kunden neben der Einkaufsmöglichkeit im hagebaumarkt eigene Kataloge und Online-Shops. Der Hauptkatalog erscheint zweimal im Jahr und bildet einen Ausschnitt des Internet-Sortimentes ab; zusätzliche Spezialkataloge greifen über das ganze Jahr Einzelthemen auf. Dem Kunden stehen eine Vielzahl an Services zur Verfügung. Die Lieferung der gewünschten Ware erfolgt an die Wunschadresse, unabhängig davon, wo der Kauf getätigt wurde, im hagebaumarkt, im Online-Shop hagebau.de oder dem Mobile-Shopping-Portal m.hagebau.de. Einen zusätzlichen Service erhalten Online-Kunden: Das Angebot im Internet erweitert das in den bundesweit knapp 370 hagebau Standorten verfügbare Sortiment und ermöglicht eine Sendungszusammenfügung sowie die Sendungsverfolgung via track & trace.

Cross-Channel-Ansatz aus einem Guss

Mit seiner Multiplattform-Strategie setzt der DIY-Distanzhändler auf die konsequente und schnelle Multiplikation seiner Online-Shop-Konzepte. Nach dem erfolgreichen Relaunch von hagebau.de im März 2015 ging ein halbes Jahr später WERKERSWELT.de mit der gleichen E-Commerce-Plattform an den Start. Der technische Aufbau der beiden Online-Shops bietet nicht nur eine deutlich verbesserte Mobile-Performance, sondern ermöglicht auch den gezielten Ausbau einer immer engeren Vernetzung der Online-, Stationär- und Katalog-Angebote. Darüber hinaus bietet die optimierte E-Commerce-Plattform baumarkt direkt die Chance, sich schnell und flexibel dem geänderten Nutzungsverhalten der Kunden anzupassen und diese noch zielgerichteter anzusprechen.

Seit November 2016 gibt es eine Smartphone-App, die für iOS und Android zum Download bereitsteht. Das Joint Venture von hagebau und Otto Group lässt damit auf innovative Weise die bisherigen Grenzen der Shopping-Kanäle verschwinden. Ab sofort können Kunden im Bereich Heimwerken, Haus und Garten mit ihrem Smartphone über die App im Online-Portal hagebau.de einkaufen, möglich ist aber genauso, das Smartphone als intelligenten Einkaufshelfer im hagebaumarkt vor Ort einzusetzen. Mit diesem Schritt baut baumarkt direkt seine führende Rolle in Sachen Mobile Commerce im DIY-Sektor weiter aus und erschließt Wege zusätzlicher Umsatzgenerierung.

Allgemeine Unternehmensinformationen

Hamburg, Mai 2017
baumarkt direkt ist aktuell Marktführer im DIY-Distanzhandel in Deutschland.

2014/152015/162016/17
Mitarbeiter144180198

Gesellschafter:

Die Otto Group hat hagebau zum 1. März 2007 mit 49,9 Prozent der Anteile an der baumarkt direkt GmbH & Co KG, Hamburg, der 100-prozentigen DIY-Distanzhandelstochter der Otto Group, beteiligt. Gleichzeitig wird baumarkt direkt Gesellschafter der hagebau GmbH & Co. KG.

Grundidee des Joint Ventures ist es, die Chancen des Multichannel-Einzelhandels durch Bündelung der Synergie-Potenziale von hagebau mit seinen knapp 370 stationären Bau- und Heimwerkermärkten mit denen des Distanzhandels (OTTO) zu nutzen.

Pressebilder und Logo

Stefan Ebert
Stefan Ebert Geschäftsführer Download (JPG 195,5 KB)
Michael Sinn
Michael Sinn Geschäftsführer Download (JPG 6,0 MB)
Joachim van Wahden
Joachim van Wahden Geschäftsführer Download (JPG 3,3 MB)
Firmenlogo
Firmenlogo   Download (JPG 50,5 KB)

Aufnahme in unseren Presseverteiler

captcha

Die mit * gekennzeichneten Angaben sind Pflichtfelder.

Pressekontakt

CORELATIONS-
Agentur für Public Relations
Werner-Otto-Straße 1-7
D-22179 Hamburg

Gabi Westerteiger
Tel.: +49 (0)40 - 64 61 53 72
Mail: gabi.westerteiger@corelations.de

Kathrin-Luise Fiesel
Tel.: +49 (0)40 - 64 61 53 05
Mail: kathrin-luise.fiesel@corelations.de

nach oben