Mobiles Shopping überall: baumarkt direkt launcht Smartphone-App für hagebau.de

Montag, April 24th, 2017

Online- und Offline-Shopping wachsen zusammen. Diesen Trend greift die baumarkt direkt GmbH & Co KG noch stärker als bisher auf und bringt eine Smartphone-App an den Start, die ab sofort für iOS und Android zum Download bereitsteht. Das Joint Venture von hagebau und Otto Group lässt damit auf innovative Weise die bisherigen Grenzen der Shopping-Kanäle verschwinden.

Ab sofort können Kunden im Bereich Heimwerken, Haus und Garten mit ihrem Smartphone über die App im Online-Portal hagebau.de einkaufen, möglich ist aber genauso, das Smartphone als intelligenten Einkaufshelfer im hagebaumarkt vor Ort einzusetzen. Mit diesem Schritt baut baumarkt direkt seine führende Rolle in Sachen Mobile Commerce im DIY-Sektor weiter aus und erschließt Wege zusätzlicher Umsatzgenerierung.

„Das Denken in Kanälen ist Vergangenheit. Immer mehr Kunden wechseln nicht nur ganz selbstverständlich zwischen On- und Offline, sondern verbinden beide Welten miteinander“, sagt Jörn Hartig, Chief Digital Officer bei baumarkt direkt. „Mit unserer neuen App für das Smartphone bilden wir diese Entwicklung ab und schaffen für unsere Kunden ein ganzheitliches Shopping-Erlebnis, das jederzeit und an jedem Ort größtmöglichen Service und Komfort bietet.“

Die Smartphone-App ist der konsequente nächste Schritt innerhalb der Digitalstrategie von baumarkt direkt. Schon länger steht die Verzahnung der Kanäle im Hinblick auf Kunden- und Warenströme im Fokus des erfolgreichsten Multichannel-Anbieters im deutschen DIY-Markt. Das Besondere: Die Kanäle verdrängen einander nicht, sondern ergänzen sich. Ob Vor-Ort-Besuch im hagebaumarkt, ob Katalog, Online-Shop, iPad-App oder jetzt die Smartphone-App – jedes Medium holt die Kunden dort ab, wo sie sich befinden, und bringt sie dorthin, wo sie nach ihren individuellen Bedürfnissen stöbern und kaufen wollen. Das stärkt die Kundenbindung und letztlich auch den Umsatz. Aktuell kommen rund 50 Prozent der Nutzer über mobile Devices auf hagebau.de, über das Smartphone allein sind es heute bereits 35 Prozent.

Den Mobile-Shop m.hagebau.de betreibt baumarkt direkt bereits seit 2011, ein Jahr später erweiterte die iPad-App die Vertriebskanäle auf der Online-Plattform hagebau.de. Mit der neuen App gibt baumarkt direkt dem Smartphone beim mobilen Shopping eine Hauptrolle. „Aus unserer Sicht der logische nächste Schritt, um der Rolle mobilem Shopping gerecht zu werden. Das Smartphone ist das einzige Device, das Menschen immer bei sich haben und natürlich auch vermehrt im Stationärhandel nutzen“, erklärt Hartig. „Außerdem ist es voll personalisiert und bietet damit viele Chancen, den Kunden passgenaue und standortspezifische Angebote zu machen.“ Die neue App bildet nicht nur das komplette Sortiment ab, sondern wird in naher Zukunft auch beim Aufenthalt im Stationärhandel neue Möglichkeiten eröffnen, den Kunden über sein Smartphone anzusprechen und ihm einen echten Mehrwert zu bieten. Dabei kommen die nativen Funktionen des Smartphones ins Spiel, wie etwa der Ortungsdienst, über den das Auffinden von Produkten erleichtert werden kann, oder die Kamerafunktion, die das Einbinden von Virtual-Reality-Elementen zulässt. Auf diese Weise wird das Smartphone zum Bindeglied zwischen Stationär- und Onlinehandel und bringt besonders auch für den Stationärhandel große Vorteile.

Im Mittelpunkt der Digitalstrategie von baumarkt direkt steht der User mit seinen Interessen und Vorlieben. Entsprechend wird die App künftig auch anhand des User-Feedbacks weiterentwickelt. Einer der nächsten Schritte wird die Einbindung der Kundenkarte für hagebau-Kunden sein. Die Integration der Karte in digitaler Form ermöglicht dann die zielgerichtete Ansprache und Angebote dieser treuen Premiumkunden über die Smartphone-App.

Die App steht im iTunes Store und im Google Play Store zum kostenlosen Download zur Verfügung.

Über baumarkt direkt

Die baumarkt direkt GmbH & Co KG, ein 2007 gegründetes Joint Venture der Otto Group und hagebau, ist der marktführende Do-it-Yourself-Distanzhändler in Deutschland. Grundidee des Joint Ventures ist es, die hohe Kompetenz von hagebau im Stationärhandel mit den Erfahrungen der Otto Group im Distanzhandel zu bündeln. Als Multichannel-Anbieter verknüpft die Marke die vertrieblichen Möglichkeiten von Internet- und Katalogbestellung mit dem Stationärgeschäft. So bietet das Unternehmen seinen Kunden zu der Einkaufsmöglichkeit im hagebaumarkt eigene Kataloge sowie einen Online-Shop. Der Hauptkatalog erscheint zweimal im Jahr und bildet einen Ausschnitt des Internet-Sortimentes ab, zusätzliche Spezialkataloge greifen über das ganze Jahr interessante Einzelthemen auf. Das Angebot im Internet erweitert zudem das in den hagebaumärkten verfügbare Sortiment und ermöglicht eine Sendungszusammenfügung sowie die Sendungsverfolgung (track & trace).

baumarkt direkt launcht Karriere-Website

Montag, April 24th, 2017

Unter dem Motto „Wir schaffen was“ hat baumarkt direkt seine Karriere-Website baumarktdirekt.com gelauncht. Das Joint Venture der Otto Group und hagebau will zunächst primär Bewerber ansprechen und seinen Unternehmensauftritt, der sich dank Responsive Design automatisch an jedes Endgerät anpasst, sukzessive zu einer umfassenden Corporate Website ausbauen.

Die Seite bietet Interessierten neben Informationen zum Unternehmen aktuelle Stellenangebote, einen Job-Alert sowie einen schlanken Bewerbungsprozess mit der Möglichkeit, die eigenen Daten aus Xing oder Linkedin zu importieren.

Aktuell sorgen rund 180 Mitarbeiter dafür, dass baumarkt direkt der erfolgreichste Multichannel-Anbieter im Do-It-Yourself-Markt ist. Das Unternehmen vereint die hohe Kompetenz der hagebau Gruppe im Stationär-Handel mit den Erfahrungen der Otto Group im Distanzhandel. „Die Karriere-Website ist ein wichtiger Baustein für unsere Positionierung als attraktive Arbeitgebermarke. Das Thema Employer Branding spielt für uns eine wichtige Rolle und wird permanent weiter vorangetrieben. Unsere Mitarbeiter-Testimonials und ein von Auszubildenden für potenzielle Azubis gedrehter Film geben baumarkt direkt ein echtes Gesicht“, kommentiert Stefan Ebert, Geschäftsführer baumarkt direkt, den Launch. Gemeinsam mit den beteiligten Agenturen Wollmilchsau (Konzept), Rogge und Pott (Design) sowie metaHR (Unternehmensphilosopie) entwickelten die Projektleiterinnen Silke Koch und Michaela Lemke von baumarkt direkt ein Wording sowie eine visuelle Darstellung, die das Unternehmen und seine Mitarbeiter authentisch darstellen

baumarktdirekt.com ermöglicht einen schnellen Zugriff auf die angebotenen Inhalte, beispielsweise Informationen und Tipps zum Bewerbungsprozess. Da das mobile Internet zu den wichtigsten Vertriebswegen des Multichannel-Anbieters zählt, lag das Augenmerk bei der Entwicklung neben einer benutzerfreundlichen Gestaltung auch auf der Optimierung für mobile Endgeräte. So ist etwa eine Bewerbung via Smartphone oder Tablet direkt möglich.

Die neue Website richtet sich an Auszubildende, Studenten, Absolventen und Professionals, die sich für eine Karriere bei baumarkt direkt interessieren. Im Fokus des neuen Unternehmensauftrittes stehen die „Unternehmenskultur der offenen Tür“ sowie das große Maß an Gestaltungsfreiheit als Markenzeichen von baumarkt direkt.

Über baumarkt direkt

Die baumarkt direkt GmbH & Co KG ist ein 2007 gegründetes Joint Venture der Otto Group und hagebau. Grundidee des Do-it-Yourself-Distanzhändler ist es, die hohe Kompetenz von hagebau im Stationärhandel mit den Erfahrungen der Otto Group im Distanzhandel zu bündeln. Als Multichannel-Anbieter verknüpft die Marke die vertrieblichen Möglichkeiten von Internet- und Katalogbestellung mit dem Stationärgeschäft. So bietet das Unternehmen seinen Kunden zu der Einkaufsmöglichkeit im hagebaumarkt eigene Kataloge sowie einen Online-Shop. Der Hauptkatalog erscheint zweimal im Jahr und bildet einen Ausschnitt des Internet-Sortimentes ab, zusätzliche Spezialkataloge greifen über das ganze Jahr interessante Einzelthemen auf. Das Angebot im Internet erweitert zudem das in den hagebaumärkten verfügbare Sortiment und ermöglicht eine Sendungszusammenfügung sowie die Sendungsverfolgung (track & trace).

Geschäftsjahr 2015/16: baumarkt direkt steigert Umsatz signifikant

Montag, April 24th, 2017

Die baumarkt direkt GmbH & Co KG baut ihre Position als erfolgreichster Multichannel-Anbieter im Do-It-Yourself-Markt (DIY) weiter aus. Im zurückliegenden Geschäftsjahr 2015/16 (29.02.2016) konnte das Joint Venture der Otto Group und der hagebau seinen Umsatz nach IFRS signifikant steigern: Mit einem Anstieg auf 239 Millionen Euro (Vorjahr: 225 Millionen Euro) wuchs der Umsatz um 6,1 Prozent. Besonders erfreulich wirkte sich der umfassende Relaunch von hagebau.de im Frühjahr 2015 aus.

Die positive Entwicklung bestätigt die Multiplattform-Strategie von baumarkt direkt, in der besonders die mobile Optimierung und damit auch die mobilen Umsätze einen immer größeren Platz einnehmen.

Insgesamt bleibt der deutsche Baumarkthandel in seinem Wachstum hinter baumarkt direkt zurück. 2015 konnte der DIY-Markt ein durchschnittliches Umsatzplus von rund 2,4 Prozent erreichen.

„Der Erfolg zeigt, dass wir mit unserer Multiplattform-Strategie auf dem richtigen Weg sind“, sagt Stefan Ebert, Geschäftsführer von baumarkt direkt. „Wir setzen mit unserer E-Commerce-Kompetenz Maßstäbe im DIY-Markt, indem wir die Chancen der neuen Technologien ergreifen und unseren Kunden auf allen Kanälen passgenaue Angebote machen.“ baumarkt direkt nutzt erfolgreich die unterschiedlichen Vertriebskanäle seiner Gesellschafter: stationär in den hagebaumärkten, über die Online-Plattform hagebau.de sowie über die Online-Shops und Kataloge der großen Versender innerhalb der Otto Group.

Cross-Channel-Ansatz aus einem Guss

Mit seiner Multiplattform-Strategie setzt der DIY-Distanzhändler auf die konsequente und schnelle Multiplikation seiner Online-Shop-Konzepte. Nach dem erfolgreichen Relaunch von hagebau.de im März 2015 konnte bereits ein halbes Jahr später WERKERSWELT.de mit der gleichen E-Commerce-Plattform an den Start gehen. Der technische Aufbau der beiden Online-Shops bietet nicht nur eine deutlich verbesserte Mobile-Performance, sondern ermöglicht auch den gezielten Ausbau einer immer engeren Vernetzung der Online-, Stationär- und Katalog-Angebote. Darüber hinaus bietet die optimierte E-Commerce-Plattform baumarkt direkt die Chance, sich schnell und flexibel dem geänderten Nutzungsverhalten der Kunden anzupassen und diese noch zielgerichteter anzusprechen.

Wachstumstreiber Mobile

Mit dem Relaunch seiner Online-Shops stellte baumarkt direkt im vergangen Geschäftsjahr den Vertriebskanal Mobile in den Mittelpunkt. Dank der innovativen E-Commerce-Lösung sind die Shops touch-optimiert und liefern eine deutlich verbesserte Leistung in Sachen User Experience, Geschwindigkeit beim Laden, in der Klarheit der Artikelpräsentation sowie im Bedienkomfort. Die Folge: Die Zugriffszahlen über mobile Devices steigen kontinuierlich an. Mittlerweile machen die mobilen Umsätze bei baumarkt direkt bereits ein Drittel des Umsatzes im E-Commerce aus.

Erfolgreicher Start ins neue Jahr

Auch die ersten Zahlen des neuen Geschäftsjahres 2016/17 fallen erfreulich aus. „Mit hagebau.de verzeichnen wir weiterhin steigende Umsätze und erwarten für das erste Halbjahr 2016 zweistellige Zuwachsraten“, so Ebert. Für das gerade angelaufene Geschäftsjahr 2016/17 plant baumarkt direkt, sich im E-Commerce noch stärker auf die Themen Mobile und Personalisierung zu fokussieren.

Über baumarkt direkt

Die baumarkt direkt GmbH & Co KG ist ein 2007 gegründetes Joint Venture der Otto Group und hagebau. Grundidee des Do-it-Yourself-Distanzhändler ist es, die hohe Kompetenz von hagebau im Stationärhandel mit den Erfahrungen der Otto Group im Distanzhandel zu bündeln. Als Multichannel-Anbieter verknüpft die Marke die vertrieblichen Möglichkeiten von Internet- und Katalogbestellung mit dem Stationärgeschäft. So bietet das Unternehmen seinen Kunden zu der Einkaufsmöglichkeit im hagebaumarkt eigene Kataloge sowie einen Online-Shop. Der Hauptkatalog erscheint zweimal im Jahr und bildet einen Ausschnitt des Internet-Sortimentes ab, zusätzliche Spezialkataloge greifen über das ganze Jahr interessante Einzelthemen auf. Das Angebot im Internet erweitert zudem das in den hagebaumärkten verfügbare Sortiment und ermöglicht eine Sendungszusammenfügung sowie die Sendungsverfolgung (track & trace).

Online-Shop WERKERSWELT.de neu aufgesetzt

Montag, April 24th, 2017

Die baumarkt direkt GmbH & Co KG, das Joint Venture der Otto Group und der hagebau Gruppe, hat den Online-Shop WERKERSWELT.de komplett überarbeitet. Damit setzt baumarkt direkt seine Strategie, Online-Shop-Konzepte und Vertriebsmarken flexibel und schnell zu multiplizieren, weiterhin zielgerichtet um.

Bereits im März wurde der Online-Shop hagebau.de mit gleicher E-Commerce-Plattform gestartet.

Die Kunden von WERKERSWELT.de profitieren durch den Relaunch von einem deutlich erweiterten Sortiment und hoher Anwenderfreundlichkeit. In dem mobile-optimierten Shop werden Produkte aus den Bereichen Bau- und Gartenbedarf angeboten. „Die Einführung der neuen E-Commerce-Plattform im Frühjahr war ein strategischer Meilenstein für die weitere Entwicklung von baumarkt direkt“, betont Stefan Ebert, Geschäftsführer des Joint Ventures. „Dass diese neue Plattform optimale Basis ist, zeigt die effiziente und schnelle Umsetzung des WERKERS WELT Online-Shops“, so Ebert weiter. Darüber hinaus arbeite baumarkt direkt permanent an der Erweiterung des Online-Portfolios.

Gezielte Umsetzung der Cross-Channel-Strategie auch für Kleinflächenkonzept

Mit dem neuen WERKERS WELT Shop im Netz wird darüber hinaus die Cross-Channel-Strategie des hagebau Einzelhandels konsequent vorangetrieben. Kunden können ab sofort auch online ordern und stationär abholen:

„Die Verzahnung aller Absatzkanäle ist wesentlicher Erfolgsfaktor“, so Kai Kächelein, Geschäftsführer Vertrieb & Marketing hagebau Einzelhandel. „Daher sind Cross-Channel-Module auch in den neuen Online-Shop für WERKERS WELT integriert“, erläutert Kächelein. Auch für WERKERS WELT erfüllt man mit Start des neuen Shops die Bedürfnisse und Erwartungen von Kunden an einen modernen Händler – online wie offline. „Kunden wünschen ein Angebot über alle Kanäle hinweg und ein ganzheitliches Einkaufserlebnis. Dabei differenzieren sie nicht zwischen dem stationären Angebot und den online präsentierten Artikeln. Der neue Online-Shop zahlt über die Cross-Channel-Strategie hinaus auf die nachhaltige Markenbildung von WERKERS WELT ein.“

„Eine hohe E-Commerce-Kompetenz ist zur durchgängigen Markenbildung auf allen Kanälen unerlässlich“, so Ebert. Die Schnelligkeit, mit der ein neuer Online-Shop unter Einbezug von Cross-Channel-Modulen wie „Bestellen & Abholen“ umgesetzt werden kann, zeige klar, dass man bei baumarkt direkt absolut zukunftsfähig aufgestellt sei. „Mit unserer Strategie treffen wir die Bedürfnisse der Kunden von heute.“

Mobile als zentraler Vertriebskanal

Mit dem Relaunch von WERKERSWELT.de legt baumarkt direkt seinen Fokus noch stärker auf das Thema Mobile. Die Funktionalitäten des neuen Online-Shops sind für alle Smartphones, Tablets und Laptops einheitlich. Der Shop ist damit auf allen gängigen Endgeräten optimal nutzbar und setzt in Sachen Bedienkomfort und User Experience Maßstäbe. Die Artikelpräsentation wurde komplett überarbeitet, in der Breite deutlich erweitert und sorgt mit neuer und übersichtlicherer Darstellung für einen verbesserten Kundennutzen.

„Mobile ist bei uns längst kein reines Informationsmedium mehr, sondern ein vollwertiger Shopping-Kanal, der deutlich höhere Umsätze generiert als wir noch vor zwei oder drei Jahren erwartet hätten“, sagt Ebert. Der mobile Vertriebskanal werde daher auch im Mittelpunkt von zukünftig geplanten, weiteren Multiplikationen von baumarkt direkt stehen.

Über baumarkt direkt

Die baumarkt direkt GmbH & Co KG, ein 2007 gegründetes Joint Venture der Otto Group und hagebau, ist der marktführende Do-it-Yourself-Distanzhändler in Deutschland. Grundidee des Joint Ventures ist es, die hohe Kompetenz von hagebau im Stationärhandel mit den Erfahrungen der Otto Group im Distanzhandel zu bündeln. Als Multichannel-Anbieter verknüpft die Marke die vertrieblichen Möglichkeiten von Internet- und Katalogbestellung mit dem Stationärgeschäft. So bietet das Unternehmen seinen Kunden zu der Einkaufsmöglichkeit im hagebaumarkt eigene Kataloge sowie einen Online-Shop. Der Hauptkatalog erscheint zweimal im Jahr und bildet einen Ausschnitt des Internet-Sortimentes ab, zusätzliche Spezialkataloge greifen über das ganze Jahr interessante Einzelthemen auf. Das Angebot im Internet erweitert zudem das in den hagebaumärkten verfügbare Sortiment und ermöglicht eine Sendungszusammenfügung sowie die Sendungsverfolgung (track & trace).

Über die hagebau Gruppe

1964 gegründet ist die hagebau Handelsgesellschaft für Baustoffe mbH & Co. KG eine durch heute über 360 rechtlich selbstständige, mittelständische Unternehmen im Fach- und Einzelhandel getragene Kooperation. Der hagebau Gruppe sind mehr als 1.650 Standorte in Europa (Deutschland, Österreich, Schweiz, Luxemburg, Frankreich, Belgien und Spanien) angeschlossen.
Mit einem zentralfakturierten Nettoumsatz (alle über die hagebau Zentrale bezogenen Waren und Dienstleistungen) von 6,1 Milliarden Euro (2014) nimmt die hagebau Gruppe einen Spitzenplatz in der Branche ein.
Die hagebaumärkte in Deutschland und Österreich erzielten im Geschäftsjahr 2014 einen kumulierten Netto-Verkaufsumsatz von 2,04 Milliarden Euro. Der Fachhandel bedient unter der (Kann-)Marke hagebau die Bereiche Baustoffe, Fliese/Naturstein und Holz (primär B2B). Der Einzelhandel, dem mittelständische Unternehmen über die 100-prozentige hagebau Tochter ZEUS Zentrale für Einkauf und Service GmbH & Co. KG der Gruppe angeschlossen sind, ist mit den Marken hagebaumarkt, Floraland und Werkers Welt im standortgebundenen B2C-Markt aktiv. Mit dem Joint Venture baumarkt direkt der hagebau mit der Otto Group Hamburg deckt die Verbundgruppe auch den B2C-Onlinehandel ab. Die Zentrale der Kooperation hat ihren Sitz in Soltau. Mit etwa 800 Mitarbeitern erbringt diese zahlreiche Dienstleistungen für die angeschlossenen mittelständischen Handelshäuser, insbesondere in den Bereichen Einkauf, Vertrieb, Systeme, Logistik, Marketing und Finanzberatung. Damit wird das Tagesgeschäft der selbstständigen mittelständischen Handelshäuser umfassend und kostenoptimiert unterstützt.

baumarkt direkt Relaunch macht hagebau.de deutlich schneller und anwenderfreundlicher

Montag, April 24th, 2017

Die baumarkt direkt GmbH & Co KG, das Joint Venture der Otto Group und der hagebau Gruppe, hat ihren Online-Shop hagebau.de komplett überarbeitet und setzt auf eine moderne E-Commerce-Architektur. Im Fokus des umfassenden Relaunchs stand die stärkere Verknüpfung des Online-Vertriebskanal hagebau.de mit dem Smartphone-optimierten Portal m.hagebau.de.

Das Angebot ist nun touch-optimiert und auf allen gängigen Endgeräten nutzbar. Mit der neuen E-Commerce-Plattform ist baumarkt direkt zukünftig in der Lage, sein Geschäftsmodell online noch flexibler und deutlich schneller zu multiplizieren – sei es über komplett neue Online-Shop-Konzepte und Vertriebsmarken oder weitere Länder und Sprachen.

Der Shop ist in Sachen User Experience, Geschwindigkeit, Klarheit in der Artikelpräsentation, Bedienkomfort und Kundenbindung deutlich optimiert worden. Die in Zusammenarbeit mit der Hamburger novomind AG neu aufgesetzte innovative Shop-Lösung erhöht die Durchlässigkeit der Devices. Funktionalitäten sind nun für alle Tablets, Laptops und Smartphones einheitlich und die Darstellung und Bedienung wurde für alle Geräte optimal umgesetzt. „Mit dem Shop-Relaunch stellt baumarkt direkt das gesamte Thema Mobile als vollwertigen Vertriebskanal in den Mittelpunkt. Sei es durch eine grundsätzliche ‚touch-Freundlichkeit‘ oder durch den parallel live gestellten optimierten Shop für alle Smartphones“, erklärt Stefan Ebert, Geschäftsführer von baumarkt direkt.

In der Multichannel-Strategie des Hamburger DIY-Online-Händlers nehmen die mobilen Umsätze einen immer größeren Platz ein. So stiegen die Zugriffszahlen über Smartphones in 2014 im Vergleich zum Vorjahr um über 100 Prozent. Mittlerweile steuern knapp 20 Prozent der Kunden hagebau.de über ihr Mobiltelefon an, 80 Prozent nutzen den PC oder das Tablet.

Die technischen Möglichkeiten von hagebau.de bieten nicht nur eine deutlich verbesserte mobile-Fähigkeit, sondern ermöglichen auch den gezielten Ausbau einer immer engeren Vernetzung der hagebau Online-, Stationär- und Katalog-Angebote.

„Mit der neuen hagebau.de ist eine zukunftsfähige und effiziente Basis zur weiteren erfolgreichen Umsetzung der Cross-Channel-Strategie des hagebau Einzelhandels geschaffen worden“, so Kai Kächelein, Geschäftsführer hagebau Einzelhandel Vertrieb und Marketing. „Die hagebaumärkte erschließen sich mit dem neu aufgesetzten Online-Shop künftig viele Möglichkeiten, die die Kunden von einem modernen Händler mit stationärem und Online-Angebot erwarten.“

Indem die gesamte Plattform mehrfach am Tag direkt aus einem neuen Produkt Information Management System mit Daten versorgt wird, ist jeder verfügbare Artikel innerhalb kürzester Zeit auf hagebau.de online sichtbar. Damit ist sichergestellt, dass sowohl die Produkte und Produktdaten als auch die Daten der in den hagebaumärkten verfügbaren Stationär-Artikel immer top-aktuell sind.

Mit der umfassenden Neuausrichtung von hagebau.de und den zahlreichen Verbesserungen und Erweiterungen bietet der Online-Shop ab sofort allen Kunden ein nahtloseres Einkaufserlebnis.

Über baumarkt direkt

Die baumarkt direkt GmbH & Co KG, ein 2007 gegründetes Joint Venture der Otto Group und hagebau, ist der marktführende Do-it-Yourself-Distanzhändler in Deutschland. Grundidee des Joint Ventures ist es, die hohe Kompetenz von hagebau im Stationärhandel mit den Erfahrungen der Otto Group im Distanzhandel zu bündeln. Als Multichannel-Anbieter verknüpft die Marke die vertrieblichen Möglichkeiten von Internet- und Katalogbestellung mit dem Stationärgeschäft. So bietet das Unternehmen seinen Kunden zu der Einkaufsmöglichkeit im hagebaumarkt eigene Kataloge sowie einen Online-Shop. Der Hauptkatalog erscheint zweimal im Jahr und bildet einen Ausschnitt des Internet-Sortimentes ab, zusätzliche Spezialkataloge greifen über das ganze Jahr interessante Einzelthemen auf. Das Angebot im Internet erweitert zudem das in den hagebaumärkten verfügbare Sortiment und ermöglicht eine Sendungszusammenfügung sowie die Sendungsverfolgung (track & trace).

Über die hagebau Gruppe

1964 gegründet ist die hagebau Handelsgesellschaft für Baustoffe mbH & Co. KG eine durch heute über 360 rechtlich selbstständige, mittelständische Unternehmen im Fach- und Einzelhandel getragene Kooperation. Der hagebau Gruppe sind mehr als 1.650 Standorte in Europa (Deutschland, Österreich, Schweiz, Luxemburg, Frankreich, Belgien und Spanien) angeschlossen.
Mit einem zentralfakturierten Nettoumsatz (alle über die hagebau Zentrale bezogenen Waren und Dienstleistungen) von 6,1 Milliarden Euro (2014) nimmt die hagebau Gruppe einen Spitzenplatz in der Branche ein.
Die hagebaumärkte in Deutschland und Österreich erzielten im Geschäftsjahr 2014 einen kumulierten Netto-Verkaufsumsatz von 2,04 Milliarden Euro. Der Fachhandel bedient unter der (Kann-)Marke hagebau die Bereiche Baustoffe, Fliese/Naturstein und Holz (primär B2B). Der Einzelhandel, dem mittelständische Unternehmen über die 100-prozentige hagebau Tochter ZEUS Zentrale für Einkauf und Service GmbH & Co. KG der Gruppe angeschlossen sind, ist mit den Marken hagebaumarkt, Floraland und Werkers Welt im standortgebundenen B2C-Markt aktiv. Mit dem Joint Venture baumarkt direkt der hagebau mit der Otto Group Hamburg deckt die Verbundgruppe auch den B2C-Onlinehandel ab. Die Zentrale der Kooperation hat ihren Sitz in Soltau. Mit etwa 800 Mitarbeitern erbringt diese zahlreiche Dienstleistungen für die angeschlossenen mittelständischen Handelshäuser, insbesondere in den Bereichen Einkauf, Vertrieb, Systeme, Logistik, Marketing und Finanzberatung. Damit wird das Tagesgeschäft der selbstständigen mittelständischen Handelshäuser umfassend und kostenoptimiert unterstützt.

baumarkt direkt verzeichnet rasantes Wachstum im Mobile Commerce

Montag, April 24th, 2017

Der Handel über mobile Endgeräte boomt. Bei der baumarkt direkt GmbH & Co KG, Hamburg, stiegen die Zugriffszahlen über Smartphones im ersten Halbjahr 2014 im Vergleich zum Vorjahr um 119 Prozent. Mittlerweile steuern 15 Prozent der hagebau.de Kunden den Webshop über Mobiltelefone an, 85 Prozent kommen über den Desktop oder über Tablets. „Entgegen der allgemeinen Auffassung zeigt sich, dass unsere Kunden Mobiltelefone nicht nur als Infotool nutzen und damit durch unsere Angebote surfen, sondern auch immer häufiger darüber einkaufen”, sagt Jörn Hartig, Leiter E-Commerce baumarkt direkt. 340 Euro geben die User im Schnitt beim Online-Shopping via Smartphone aus – ein Beleg dafür, dass bei baumarkt direkt auch hochpreisige Produkte über mobile Geräte gekauft werden. „Diese hohe Zahl hat uns positiv überrascht”, freut sich Hartig. “Daran erkennen wir, dass der Kunde uns vertraut. Die Verbraucher nutzen das mobile Web immer und überall – und Handys werden zum vollwertigen Vertriebskanal.“

Zwar noch als Wachstumsfeld deklariert, zeigen die steigenden Zugriffs- und Umsatzzahlen des Smartphone-Kanals schon heute den Erfolg der „Mobile first-Strategie“ von baumarkt direkt. Zuletzt optimierte der führende deutsche DIY-Distanzhändler die Performance und Usability der mobilen Plattformen und baute das Team aus. „Die Maßnahmen tragen schon heute Früchte und die erfolgreichen Zahlen bestätigen unseren Kurs“, so Hartig.

Das mobile Internet zählt bei baumarkt direkt zu den wichtigsten Vertriebswegen. Kampagnen und neue Maßnahmen werden immer auch auf Smartphones ausgerichtet. “Wir möchten die Durchlässigkeit der Devices erhöhen und unseren Kunden ein optimales Einkaufserlebnis bieten – unabhängig davon, welches Gerät sie nutzen.” Ein Ende des mobilen Booms sieht Hartig nicht. „Wir gehen von einer immer stärkeren Internetnutzung über Smartphones aus und erwarten bei baumarkt direkt weiter steigende Zugriffszahlen sowie Umsatzsteigerungen in diesem Sektor.“

Über baumarkt direkt

Die baumarkt direkt GmbH & Co KG, ein 2007 gegründetes Joint Venture der Otto Group und hagebau, ist der marktführende Do-it-Yourself-Distanzhändler in Deutschland. Grundidee des Joint Ventures ist es, die hohe Kompetenz von hagebau im Stationärhandel mit den Erfahrungen der Otto Group im Distanzhandel zu bündeln. Als Multichannel-Anbieter verknüpft die Marke die vertrieblichen Möglichkeiten von Internet- und Katalogbestellung mit dem Stationärgeschäft. So bietet das Unternehmen seinen Kunden zu der Einkaufsmöglichkeit im hagebaumarkt eigene Kataloge sowie einen Online-Shop. Der Hauptkatalog erscheint zweimal im Jahr und bildet einen Ausschnitt des Internet-Sortimentes ab, zusätzliche Spezialkataloge greifen über das ganze Jahr interessante Einzelthemen auf. Das Angebot im Internet erweitert zudem das in den hagebaumärkten verfügbare Sortiment und ermöglicht eine Sendungszusammenfügung sowie die Sendungsverfolgung (track & trace).

baumarkt direkt steigert Umsatz um 10,4 Prozent auf 225,7 Millionen EUR

Montag, April 24th, 2017

Die baumarkt direkt GmbH & Co KG, Hamburg, hat ihren Umsatz im Geschäftsjahr 2013/14 nach vorläufigen Zahlen erneut auf ein Rekordniveau gesteigert. Zum Geschäftsjahresende per 28.2.2014 rechnet das Joint Venture der Otto Group und hagebau mit einem Umsatz nach IFRS von 225,7 Mio. EUR (Vorjahr: 204,4 Mio. EUR) und übertrifft damit wie in den Vorjahren wieder seine Umsatzerwartungen. Während die Baumarktbranche wetterbedingt ein nominales Umsatzminus von 2,9 Prozent zu verzeichnen hat, legt baumarkt direkt mit einem prognostizierten Wachstum von 10,4 Prozent erstmalig seit 2011 im zwei- statt im einstelligen Bereich zu.

Im Gegensatz zur gesamten Branche und dem „BHB – Handelsverband Heimwerken, Bauen und Garten e.V.“, die sich für 2014 zurückhaltend optimistisch geben, erwartet der marktführende Do-it-Yourself-Distanzhändler in Deutschland für das gerade angelaufene Geschäftsjahr eine signifikante positive Entwicklung.

Bestes Ergebnis seit Joint-Venture-Gründung

„Auch wir hatten zu Beginn des vergangenen Jahres witterungsbedingt Umsatzrückgänge, insbesondere in den Warengruppen des Gartenbereichs“, konstatiert Stefan Ebert, Geschäftsführer von baumarkt direkt. „Nach dem schwierigen Start in das wichtige Frühjahrsgeschäft 2014 sind wir sehr stolz auf die gute Ergebnisentwicklung des abgelaufenen Geschäftsjahres.“ baumarkt direkt erwirtschaftete das beste Ergebnis seit der Gründung des Gemeinschaftsunternehmen im Jahr 2007 und stellt mit dem deutlichen Wachstum gegen den negativen Branchentrend einmal mehr die nachhaltige Ertragskraft der Partnergesellschaften unter Beweis.

Die Stärke von baumarkt direkt ist die konsequente Nutzung der Kompetenzen beider Joint Venture-Partner. Das Unternehmen verknüpft die Expertise aus langjähriger Erfahrung im Distanzhandel und E-Commerce der Otto Group mit dem etablierten Baumarkt-Fachwissen von hagebau im Stationärhandel. Mit dem erfolgreichen Multichannel-Geschäftsmodell erreicht der DIY-Distanzhändler seine Kunden über eigene Kataloge, den Online-Vertriebskanal hagebau.de und das Mobile-Shopping-Portal m.hagebau.de erreicht. Dazu kommen die hagebaumärkte sowie die Internet-Plattformen und Kataloge der großen Versender innerhalb der Otto Group. baumarkt direkt profitiert dabei stark von der Markenbindung der Konzernkunden und dem Vertrauen in die Versandhandelskompetenz der Marke OTTO.

Signifikantes Wachstum durch Multichannel und Sortimentserweiterung

„Unser strategischer Fokus wird weiterhin auf einer konsequenten Multichannel-Ausrichtung sowie der noch stärkeren Verzahnung aller Kanäle liegen. Ziel ist auch im neuen Geschäftsjahr ein signifikantes Wachstum“, sagt Volker Treffenstädt, Geschäftsführer von baumarkt direkt. Zur Umsatzsteigerung im laufenden Geschäftsjahr soll außerdem die im Februar gestartete Offensive in Sachen Workwear beitragen. Mit der Ergänzung seiner Produktpalette um Arbeitsbekleidung und persönliche Sicherheitsausstattung (PSA) erweitert das Joint Venture-Unternehmen im Rahmen des Multichannel-Konzepts auch die Angebote seiner Mutterkonzerne. Neben dem eigenen Online-Shop und einem neuen Spezialkatalog vertreibt baumarkt direkt die Workwear-Produkte über otto.de und bietet die Kataloge in den hagebaumärkten an.

Über baumarkt direkt

Die baumarkt direkt GmbH & Co KG, ein 2007 gegründetes Joint Venture der Otto Group und hagebau, ist der marktführende Do-it-Yourself-Distanzhändler in Deutschland. Grundidee des Joint Ventures ist es, die hohe Kompetenz von hagebau im Stationärhandel mit den Erfahrungen der Otto Group im Distanzhandel zu bündeln. Als Multichannel-Anbieter verknüpft die Marke die vertrieblichen Möglichkeiten von Internet- und Katalogbestellung mit dem Stationärgeschäft. So bietet das Unternehmen seinen Kunden zu der Einkaufsmöglichkeit im hagebaumarkt eigene Kataloge sowie einen Online-Shop. Der Hauptkatalog erscheint zweimal im Jahr und bildet einen Ausschnitt des Internet-Sortimentes ab, zusätzliche Spezialkataloge greifen über das ganze Jahr interessante Einzelthemen auf. Das Angebot im Internet erweitert zudem das in den hagebaumärkten verfügbare Sortiment und ermöglicht eine Sendungszusammenfügung sowie die Sendungsverfolgung (track & trace).

baumarkt direkt: Offensive in Sachen Workwear

Montag, April 24th, 2017

baumarkt direkt ergänzt seine Produktpalette um Arbeitsbekleidung und ist seit Anfang Februar mit einem neuen Katalog am Markt. Der Spezialkatalog konzentriert sich vollständig auf Arbeitskleidung und persönliche Sicherheitsausstattung (PSA).

Im Rahmen des Multichannel-Konzepts erweitert das Joint Venture Unternehmen der Otto Group und hagebau auch die Angebote seiner Mutterkonzerne. Neben dem Online-Shop hagebau.de und dem eigenen Katalog vertreibt baumarkt direkt die Workwear-Produkte über otto.de und bietet die Kataloge in den hagebaumärkten an.

Die Kunden bekommen ein umfassendes Angebot von funktioneller Bekleidung und Ausrüstung für ganz unterschiedliche Zwecke. baumarkt direkt setzt dabei auf eine Vielfalt hochwertiger Markenprodukte. Die großen Namen wie Blakläder, Bosch, Carhartt, Dickies, Kansas/Fristads und Puma sind fester Bestandteil des Sortiments.

„Workwear ist auch Lifestyle, denn die Grenzen zwischen Arbeitskleidung und Freizeitmode verschwimmen mehr und mehr“, sagt Volker Treffenstädt, Geschäftsführer von baumarkt direkt. „Mit der Erweiterung unseres Sortiments und dem eigenen Katalog treffen wir die Bedürfnisse unserer Kunden und nutzen die Chance, neue Zielgruppen für diese Produkte zu erreichen. Unser Vorteil ist die perfekte Mischung aus bewährter Qualität, durchdachten Features, angesagter Optik und einem vernünftigen Preis.“

Auch im bisherigen Angebot von baumarkt direkt gab es Artikel aus dem Bereich Arbeits- und Sicherheitsbekleidung. Mit dem erweiterten Sortiment bricht das Unternehmen jedoch in eine neue Dimension auf. Der Workwear-Katalog umfasst 68 Seiten mit insgesamt 630 Artikeln. Aufgeteilt ist der Katalog in vier Bereiche. Unter „Workaholics“ findet sich Arbeitskleidung für unterschiedlichste Berufsgruppen. Die Überschrift „Bodyguard“ versammelt Sicherheitsbekleidung von Warn- über Schnittschutz bis hin zu Sicht-, Atem- und Gehörschutz oder ganzen Sicherheits-Sets. Im Bereich „Allrounder“ bietet baumarkt direkt Multifunktionskleidung und Accessoires wie Gürtel, Mützen oder Taschen an. Ein weiterer wichtiger Bereich ist „Footwear“ mit einem abwechslungsreichen Sortiment an Arbeitsschuhen für verschiedenste Anforderungsbereiche.

Zielgruppe des Workwear-Sortiments sind Hobbyhandwerker genauso wie kleinere Betriebe, die ihren Mitarbeitern Budgets für Arbeitskleidung und PSA zur Verfügung stellen. Darüber hinaus entwickelt sich der Trend, multifunktionale Kleidung auch in der Freizeit zu nutzen. Deshalb richtet sich der Katalog zudem an ein mode- wie qualitätsbewusstes Publikum, das den Workwear-Markt bislang noch nicht im Blick hatte.

baumarkt direkt vertreibt seine Produktpalette über den Online-Vertriebskanal hagebau.de sowie über die Internet-Plattformen und Kataloge der großen Versender innerhalb der Otto Group und direkt vor Ort in den hagebau Märkten. Auch für das Workwear-Sortiment gilt das Multichannel-Konzept. Die Produkte sind auch auf otto.de zu finden. Außerdem liegen die Kataloge in den hagebaumärkten aus. Die Ware bezieht baumarkt direkt bei Importeuren und Markenherstellern.

Die klare Positionierung des Unternehmens als Allround-Anbieter im Workwear-Umfeld ist langfristig angelegt und von strategischer Bedeutung. Nach einem erfolgreichen Markeintritt ist zunächst das Ziel, die Sortimentskompetenz in Breite und Tiefe zu stärken und durch zusätzliche Vertriebsmaßnahmen zu begleiten.

Über baumarkt direkt

Die baumarkt direkt GmbH & Co KG, ein 2007 gegründetes Joint Venture der Otto Group und hagebau, ist der marktführende Do-it-Yourself-Distanzhändler in Deutschland. Grundidee des Joint Ventures ist es, die hohe Kompetenz von hagebau im Stationärhandel mit den Erfahrungen der Otto Group im Distanzhandel zu bündeln. Als Multichannel-Anbieter verknüpft die Marke die vertrieblichen Möglichkeiten von Internet- und Katalogbestellung mit dem Stationärgeschäft. So bietet das Unternehmen seinen Kunden zu der Einkaufsmöglichkeit im hagebaumarkt eigene Kataloge sowie einen Online-Shop. Der Hauptkatalog erscheint zweimal im Jahr und bildet einen Ausschnitt des Internet-Sortimentes ab, zusätzliche Spezialkataloge greifen über das ganze Jahr interessante Einzelthemen auf. Das Angebot im Internet erweitert zudem das in den hagebaumärkten verfügbare Sortiment und ermöglicht eine Sendungszusammenfügung sowie die Sendungsverfolgung (track & trace).

baumarkt direkt knackt die 200 Millionen-Marke

Montag, April 24th, 2017

Die baumarkt direkt GmbH & Co KG, Hamburg, blickt zum dritten Mal in Folge auf das erfolgreichste Jahr in der Firmengeschichte zurück: Der führende deutsche DIY-Distanzhändler konnte im abgelaufenen Geschäftsjahr 2012/2013 einen erneuten Umsatzzuwachs auf 204,4 Millionen Euro realisieren. Mit einem Wachstum von 5,2 Prozent im Vergleich zum Vorjahr (194,3 Millionen Euro) hat das Joint-Venture der Otto Group und hagebau seine Umsatzerwartungen übertroffen.

Damit liegt das Unternehmen weiterhin deutlich über dem flächenbereinigten Wachstum für die Baumarktbranche, das im Jahr 2012 mit minus 0,8 Prozent sogar rückläufig war.

Konsequente Ausweitung des erfolgreichen Multichannel-Geschäftsmodells

Stefan Ebert, Geschäftsführer baumarkt direkt, ist sehr zufrieden mit der Entwicklung: „Unser Ziel, die Umsatzmarke von 200 Millionen Euro zu übertreffen, haben wir voll erfüllt. Mit einer durchlässigen Vernetzung der Vertriebswege sowie der permanenten Weiterentwicklung unseres Geschäftsmodells haben wir uns als Wegbereiter des DIY im E-Commerce etabliert. Auch im neuen Geschäftsjahr setzen wir auf eine konsequente Fortsetzung unserer integrierten Multichannel-Strategie mit dem Fokus auf Mobile Commerce und Social Media.“

Nach dem Launch des Mobile-Shopping-Portals m.hagebau.de im Jahr 2011 wurde im Sommer 2012 der mobile Vertriebskanal der Online-Plattform hagebau.de mit der iPad-App weiter ausgebaut. Die Shopping-Plattform eröffnet Heimwerkern einen komfortablen Zugang zum Vollsortiment mit mehr als 30.000 Produkten rund um Heimwerken, Haus und Garten. Mit der Adaption für das iPad ist baumarkt direkt deutschlandweit der einzige DIY-Distanzhändler, der sein komplettes Online-Sortiment in optimierter Form für das mobile Shopping via iPad und Smartphone anbietet und so seine Branchen-Marktführerschaft im Bereich Mobile Commerce weiter ausbaut. Ebert sieht das Thema Mobile aufgrund der stetig zunehmenden Nutzung von Tablet-PCs und mobilen Endgeräten weiterhin als Wachstumsmotor: „Wir betrachten die iPad-App als einen Teil unserer mobilen Strategie, mit der wir uns an den individuellen Bedürfnissen unserer Kunden orientieren und diese optimal erfüllen.“

Neben dem Online-Vertriebskanal hagebau.de vertreibt der DIY-Distanzhändler seine Produktpalette über die Internet-Plattformen und Kataloge der großen Versender innerhalb der Otto Group, darunter OTTO, Baur, bonprix und Schwab, sowie in den hagebaumärkten.

Über baumarkt direkt

Die baumarkt direkt GmbH & Co KG, ein 2007 gegründetes Joint Venture der Otto Group und hagebau, ist der marktführende Do-it-Yourself-Distanzhändler in Deutschland. Grundidee des Joint Ventures ist es, die hohe Kompetenz von hagebau im Stationärhandel mit den Erfahrungen der Otto Group im Distanzhandel zu bündeln. Als Multichannel-Anbieter verknüpft die Marke die vertrieblichen Möglichkeiten von Internet- und Katalogbestellung mit dem Stationärgeschäft. So bietet das Unternehmen seinen Kunden zu der Einkaufsmöglichkeit im hagebaumarkt eigene Kataloge sowie einen Online-Shop. Der Hauptkatalog erscheint zweimal im Jahr und bildet einen Ausschnitt des Internet-Sortimentes ab, zusätzliche Spezialkataloge greifen über das ganze Jahr interessante Einzelthemen auf. Das Angebot im Internet erweitert zudem das in den hagebaumärkten verfügbare Sortiment und ermöglicht eine Sendungszusammenfügung sowie die Sendungsverfolgung (track & trace).

baumarkt direkt zieht positive Zwischenbilanz für das laufende Geschäftsjahr

Montag, April 24th, 2017

Die baumarkt direkt GmbH & Co KG, Hamburg, ist auf Erfolgsspur: Für das Geschäftsjahr 2013/2014 rechnet das Joint Venture der Otto Group und hagebau mit einem Umsatz von mehr als 220 Mio. EUR (ermittelt nach IFRS, Geschäftsjahresende ist 28.02.2014). Mit einem prognostizierten Wachstum von ca. 8,5 Prozent im Vergleich zum Vorjahr wird das Unternehmen seine Umsatzerwartungen wie in den Vorjahren übertreffen. So stärkt baumarkt direkt seine Position als führender deutscher DIY-Distanzhändler und setzt die positive Geschäftsentwicklung, trotz des wetterbedingt schlechten Starts im März und entgegen des negativen Branchentrends, weiter fort.

Erfolgreiches Multichannel-Geschäftsmodell und starke Kooperation

Stefan Ebert, Geschäftsführer baumarkt direkt: „Unser Unternehmenserfolg beruht auf der integrierten Multichannel-Strategie mit der Verknüpfung von Kompetenzen im Stationär- und Versandhandel.“ Der DIY-Distanzhändler vertreibt seine Produktpalette neben dem Online-Vertriebskanal hagebau.de über die Internet-Plattformen und Kataloge der großen Versender innerhalb der Otto Group sowie in den hagebaumärkten. Ebert ergänzt: „Dazu kommt unser bewährtes Geschäftsmodell: Hier profitieren wir von den Stärken unserer Partner hagebau und Otto Group und multiplizieren den Erfolg. Daher sind wir in der Lage, uns auch in einem schwierigen Marktumfeld zu behaupten.“ Mit der erneut deutlichen Umsatzsteigerung entgegen der Branchenzahlen sieht der Geschäftsführer den Kurs von baumarkt direkt bestätigt, die integrierte Multichannel-Strategie konsequent fortzusetzen und die Kanäle künftig noch stärker miteinander zu verzahnen.

Erfolgsfaktor Mitarbeiter

Neben den positiven Geschäftszahlen verzeichnet baumarkt direkt eine erfolgreiche Personalpolitik: Im aktuellen Geschäftsjahr erhielt das Unternehmen von der Hamburger Allianz für Familien das „Hamburger Familiensiegel“. Die gemeinsame Initiative des Hamburger Senats, der Handelskammer und der Handwerkskammer zeichnet Unternehmen aus, die sich für eine familienfreundliche Arbeitswelt engagieren. „Durch zahlreiche familienfreundliche Maßnahmen fühlen sich unsere Mitarbeiter gut bei uns aufgehoben. Auch das ist ein Grund für den Erfolg unseres Unternehmens“, hebt Stefan Ebert hervor.

Über baumarkt direkt

Die baumarkt direkt GmbH & Co KG, ein 2007 gegründetes Joint Venture der Otto Group und hagebau, ist der marktführende Do-it-Yourself-Distanzhändler in Deutschland. Grundidee des Joint Ventures ist es, die hohe Kompetenz von hagebau im Stationärhandel mit den Erfahrungen der Otto Group im Distanzhandel zu bündeln. Als Multichannel-Anbieter verknüpft die Marke die vertrieblichen Möglichkeiten von Internet- und Katalogbestellung mit dem Stationärgeschäft. So bietet das Unternehmen seinen Kunden zu der Einkaufsmöglichkeit im hagebaumarkt eigene Kataloge sowie einen Online-Shop. Der Hauptkatalog erscheint zweimal im Jahr und bildet einen Ausschnitt des Internet-Sortimentes ab, zusätzliche Spezialkataloge greifen über das ganze Jahr interessante Einzelthemen auf. Das Angebot im Internet erweitert zudem das in den hagebaumärkten verfügbare Sortiment und ermöglicht eine Sendungszusammenfügung sowie die Sendungsverfolgung (track & trace).

nach oben